Profiling neu definiert – die Integrationschance auf einen Blick

GFN InJob-Coaching Profiling

Wie arbeitsmarktnah sind Ihre Kunden? Wo besteht Handlungsbedarf?

Welche Potenziale, Fähigkeiten, Talente und beruflichen Interessen hat Ihr Kunde? Welche Schwächen, Hemmnisse oder Blockaden zeigen sich, die einen Zugang zum Arbeitsmarkt erschweren?

Mit InJob-Coaching – dem Integrationsturbo – definieren wir das Profiling neu. Wir analysieren die verschiedenen Dimensionen eines Menschen, die für die Einschätzung der Arbeitsmarktnähe relevant sind. Am Ende sehen Sie auf einen Blick die Integrations-chance Ihrer Kunden und den möglichen Handlungsbedarf jeder Dimension.

Jedes InJob-Coaching startet mit einer Analyse der Ausgangssituation Ihrer Kunden. Für ein standardisiertes, aber dennoch hoch individuelles und arbeitsmarktnahes Profiling sind zehn Dimensionen notwendig.

Die zehn Dimensionen des InJob-Coaching-Profilings anhand eines Beispiels

Klicken Sie auf die einzelnen Balken, um weitere Informationen zu erhalten.

Gesundheit
Dimension: Gesundheit
4
Familie/soziales Umfeld
Dimension: Familie
10
Mobilität
Dimension: Mobilität
6
Fachkompetenz/Differenzeignung
Dimension: Fachkompetenz
7
Coaching-Potenziale
Dimension: Coaching-Potenziale
4
Motivation
Dimension: Motivation
3
Berufliche Vorerfahrung
Dimension: Berufliche Vorerfahrung
7
Formale Bildungsnachweise
Dimension: Formale Bildungsnachweise
6
Top-Tätigkeiten/-Interessen
Dimension: Top-Tätigkeiten
10
Arbeitsmarkt/Stellenchancen
Dimension: Arbeitsmarkt
4

Wie wird das Profiling durchgeführt?

Grundlage des Profilings ist die JobIMPULS-Methode, die speziell für das InJob-Coaching in Richtung der beschriebenen Dimensionen weiterentwickelt wurde.

Die JobIMPULS-Methode ist ein optimales Hilfsmittel für Berater, Coaches und Kunden. Sie zeigt die individuellen Chancen eines Kunden am Arbeitsmarkt auf und unterstützt bei der Entwicklung eines abgestimmten Coaching- und Beratungskonzeptes – basierend auf wissenschaftlich fundierten und in der Praxis erprobten Verfahren. So entstehen für den Kunden neue Perspektiven und Wege zur Integration in den Arbeitsmarkt.

Arbeitsmarktnah und individuell – Ablauf des InJob-Coachings

Bei der JobIMPULS-Methode stehen immer die gesamte Person und ihre Kompetenzen im Mittelpunkt. Welche beruflichen Vorerfahrungen hat sie bereits gesammelt? Welche Tätigkeiten und Themenfelder sind interessant? Welche versteckten Talente und Potenziale hat die Person? Ist sie emotional stabil? Ist sie motiviert, wieder am Arbeitsmarkt teilzunehmen?

Wir orientieren uns zudem stark am Arbeitsmarkt und haben daher das regionale Umfeld immer genau im Blick. So können wir sicherstellen, dass unsere beruflichen Empfehlungen auch realistisch sind. Wo sind die Chancen auf dem Arbeitsmarkt besonders gut? Wie viele offene Stellen gibt es in welchen Bereichen? Von welchen Bereichen ist womöglich abzuraten?

Die JobIMPULS-Methode analysiert also zum einen die persönliche Situation und die Eigenschaften eines Menschen. Zum anderen wird dieses individuelle Profil mit dem lokalen Stellenmarkt verknüpft, woraus schließlich neue berufliche Perspektiven entwickelt und konkrete Handlungsempfehlungen gegeben werden können.

Die JobIMPULS-Methode bietet objektive und valide Entscheidungshilfen im Coaching- und Beratungsprozess. Sie können sich sicher sein, dass die Handlungen und Empfehlungen unserer InJob-Coaches mithilfe der Profiling-Ergebnisse optimal auf die aktuelle Situation und Anforderungen Ihres Kunden abgestimmt sind.

Nach Abschluss der ersten Stufe gehen wir in den Coaching-Prozess über, der auf den Ergebnissen des Eingangs-Profilings basiert.


Haben Sie Fragen? Wünschen Sie weitere Informationen?

Ich habe die Datenschutzregelungen gelesen und bin mit deren Geltung einverstanden.

Unsere Standorte


GFN Geschäftszeiten

  • Mo-Fr 9:00 bis 18:00 Uhr