AVGS – Ihr Weg zum Jobcoaching

  • Maßgeschneiderte Jobcoachings
  • Förderung durch Vermittlungsgutschein
  • Bundesweit verfügbar

Sie suchen seit längerer Zeit einen Arbeitsplatz? Wir unterstützen Sie dabei! Ein Jobcoaching der GFN bietet professionelle Unterstützung, bei denen Ihre Bedürfnisse an erste Stelle stehen. Mit einem AVGS (Aktivierungs- und Vermittlungsgutschein) wird das Jobcoaching zu 100 % vom Jobcenter oder der Agentur für Arbeit gefördert – bei Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen.

Ob Langzeitarbeitsuchender, Berufsrückkehrer oder Mensch mit gesundheitlicher Einschränkung – bei uns erhalten Sie die Unterstützung, die zu Ihrer Lebenssituation passt. Sie haben dabei die Wahl zwischen GFN CheckPoint | IAS (kompakte Statusfeststellung) und einem längerfristig angelegtem Jobcoaching. Beide Maßnahmen können miteinander kombiniert werden, eine Einzelbuchung ist aber ebenfalls möglich. Unsere Jobcoaches nehmen sich in beiden Maßnahmen die Zeit, Sie kennenzulernen und maßgeschneiderte Pläne für Sie und mit Ihnen ganz persönlich zu entwickeln. Wir zeigen Ihnen realistische Perspektiven und sprechen konkrete Handlungsempfehlungen aus. Unser Ziel: Sie aufzubauen und wieder fit für den Arbeitsmarkt zu machen.

AVGS beantragen, Unterstützung erhalten

Gefördert wird das Jobcoaching bei der GFN durch einen AVGS (Aktivierungs- und Vermittlungsgutschein). Wenn Sie in den vergangenen drei Monaten mindestens sechs Wochen arbeitsuchend gemeldet sind und ALG 1 beziehen, haben Sie einen verbindlichen Rechtsanspruch auf einen AVGS (Aktivierungs- und Vermittlungsgutschein). Sollten Sie im ALG 2-Bezug („Hartz IV“) sein, kann Ihnen Ihr Fallmanager beim Jobcenter ebenfalls den Aktivierungs- und Vermittlungsgutschein ausstellen. In letzterem Fall handelt es sich allerdings um eine freiwillige Unterstützungsleistung. Falls Sie sich unsicher sind, sprechen Sie uns gerne an. Wir beraten Sie unverbindlich und kostenlos zum Thema AVGS (Aktivierungs- und Vermittlungsgutschein), Jobcoaching und – ganz wichtig – ob diese Maßnahme für Sie hilfreich ist. Wir haben auf dieser Seite zudem weitere Infos zum Thema AVGS beantragen zusammengestellt.

Dauer des AVGS-geförderten Jobcoachings

Unser Angebot unterscheidet sich in drei AVGS-geförderte Programme: GFN CheckPoint | IAS, GFN InJob | ICO und dem InJob-Coaching. Das IAS ist eine maximal fünftägige Statusfeststellung, die beiden anderen sind längerfristig angelegte Jobcoachings, die sich normalerweise an das IAS anschließen.

Übrigens: Bei der GFN handelt es sich um ein AZAV-zertifiziertes Unternehmen. Das bedeutet, dass wir strengen Prüfungen unterliegen und unsere Jobcoachings zu 100 % durch einen Aktivierungs- und Vermittlungsgutschein gefördert werden.

Aufbau der GFN Jobcoachings

Beide Jobcoachings können durch einen AVGS (Aktivierungs- und Vermittlungsgutschein) gefördert werden. Bei GFN CheckPoint | IAS stehen Ihre Stärken und Soft Skills im Fokus. Ergänzt wird das durch eine gesundheitliche Einschätzung. Am Ende des Programms erhalten Sie und Ihr Fallmanager in der Arbeitsagentur oder dem Jobcenter eine Integrationsbeurteilung mit konkreten Handlungsempfehlungen, die Ihnen helfen, sich auf dem Arbeitsmarkt zu positionieren.

Bei einem längefristigem Jobcoaching findet ebenfalls eine Statusfeststellung statt, die allerdings stärker auf Ihre berufliche Qualifikationen und den Arbeitsmarkt abhebt. Da wir jeden Menschen einzeln betrachten – inklusive seiner Lebenssituation, seiner Vorgeschichte und seinen Erwartungen – können die Schwerpunkte einer Statusfeststellung individuell anders gesetzt sein. Das Ziel ist: Vermittlungshemmnissen zu identifizieren, zu thematisieren und gemeinsam mit Ihnen zu lösen. Dafür schauen wir aus ganz verschiedenen Blickwinkeln auf Ihre Stärken und Talente, um so maßgeschneiderte Handlungsempfehlungen zu entwickeln. Handlungsempfehlungen, die Ihre Wünsche berücksichtigen und die langfristig tragen.

JobIMPULS Methode und weitere AVGS-Leistungen

Die Statusfeststellung basiert auf wissenschaftlich fundierten Methoden wie z.B. der JobIMPULS Methode. Diese Methode beinhaltet eine Reihe von Modulen, die ebenfalls über einen AVGS (Aktivierungs- und Vermittlungsgutschein) gefördert werden und Bestandteil des GFN-Jobcoachings sind. Unter anderem erfolgt eine Suche nach passenden Stellen, basierend auf einer aktuellen Analyse des Arbeitsmarktes in Ihrer Region. Auch werden mögliche Weiterbildungsangebote berücksichtigt oder erst einmal ganz grundsätzlich geschaut, wie Sie gesundheitlich oder emotional stabilisiert und in Balance gebracht werden können – wenn das nötig ist. Sie erhalten eine ganzheitliche Unterstützung, bei der Sie als Mensch im Mittelpunkt stehen. Wertschätzend und 100 % individuell.

Vermittlungsgutschein und unsere Zielgruppen

Sofern die persönlichen Voraussetzungen für einen Aktivierungs- und Vermittlungsgutschein vorliegen, kann grundsätzlich jeder von einem Jobcoaching profitieren. Zielgruppen sind u.a.:

Diese Einteilung dient lediglich der Orientierung: Grundsätzlich stehen die AVGS-geförderten Jobcoachings jedem Arbeitsuchenden offen, der daran interessiert ist und die entsprechende Förderung durch die Agentur für Arbeit bzw. das Jobcenter erhält.

AVGS-Beratung und weitere Informationen

Interessiert? Sprechen Sie Ihren Fallmanager auf unsere Jobcoachings an. Gerne können Sie vorab auch unverbindlich und kostenlos in eines unserer bundesweit über 20 Trainingscenter kommen und sich persönlich informieren, bevor Sie das Gespräch mit Ihrem Fallmanager suchen. Eine Liste unserer Trainingscenter finden Sie in der Sidebar rechts bzw. unterhalb dieses Textes, wenn Sie auf diese Seite mit Ihrem Handy oder Tablet zugreifen. Alternativ bieten wir Ihnen auch die Möglichkeit, sich telefonisch (0800 / 436 436 436) oder per Mail zu informieren. Für letzteres nutzen Sie einfach das Kontaktformular oben auf dieser Seite.

Sollte Ihr Fallmanager Rückfragen haben oder sich über unsere Jobcoachings informieren wollen, haben wir für Ihn auf dieser Seite Informationen für Kostenträger zusammengestellt.